Unsere Zivis im Dienst

Hannah Traute 

 

Hola,

mein Name ist Hannah Traute und ab September 2019 werde ich eine der beiden
Freiwilligen in eurer Gemeinde sein. Ich bin 18 Jahre alt, habe im Juli 2019 mein Abitur mit den Schwerpunkten Mathematik und Englisch in meiner
Heimatstadt Herne mitten im Ruhrgebiet gemacht. In meiner Freizeit
treibe ich gerne Sport, gebe selber aber auch Schwimmunterricht für
Kinder. Außerdem liebe ich es zu tanzen und habe mehrere Jahre
Standard, Latein als auch Zumba getanzt. Im letzten Jahr habe ich eine
Ausbildung zur Zumbatrainerin gemacht und gebe seitdem auch Zumbakurse.
Des Weiteren bin ich im Jugendchor und Ministrant meiner Gemeinde.

Nach meinem Schulabschluss wollte ich nicht direkt studieren, sondern
gerne etwas mehr von der Welt entdecken und Neues erfahren. So kam ich
auf die Idee mit einem freiwilligen Dienst im Ausland und bewarb mich in
euerer Gemeinde. Dieses Jahr möchte ich dazu nutzen, Menschen
kennenzuleernen, die spanische Sprache zu vertiefen und Erfahrungen in
der Gemeindearbeit zu sammeln.

Durch die Begleitung der diesjährigen Jugendfreizeit und meinen
Aufenthalt im Juli 2019 konnte ich schon einen Teil der Gemeinde
kennenlernen. Ich hoffe auf weitere interessanten Begegnungen und bin
offen für alles, was mich dieses Jahr erwarten wird und welche
Erfahrungen ich sammeln werde.

Ich freue mich sehr, euch kennenzulernen.

Eure Hannah

Simon Bernhard

 

Hallo,

mein Name ist Simon Bernhard und ich bin 18 Jahre alt; zusammen mit Hannah werde ich euch dieses Jahr in der Gemeinde als Zivi über den Weg laufen.

 

Ich wohne im Moment in Bad Camberg im Taunus, bin aber in meiner Wahlheimatstadt Wiesbaden geboren. Ich habe drei Brüder, von denen zwei noch die Schule besuchen; ich selbst habe diesen Juni mein Abitur bestanden mit den Leistungsfächern Chemie und Musik. Die Musik ist auch abseits der Schule meine größte Leidenschaft, ich spiele seit 10 Jahren Schlagzeug und habe auch die meisten anderen Instrumente schon in der Hand gehabt, obschon ich sie nicht professionell spielen kann. Deswegen möchte ich auch etwas in diese Richtung studieren, sei es Musik selbst, Komposition oder Musikpädagogik; da konnte ich mich bis jetzt noch nicht entscheiden. Ich wollte wie die meisten anderen auch noch nicht direkt anfangen zu studieren, weswegen ich nun auch bei euch in der Gemeinde gelandet bin.

 

Stephan Gras, mit dem ich sowohl über meinen Vater als auch über die Kirche bekannt bin, fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, mich auf diese Stelle zu bewerben, und so bin ich jetzt hier gelandet. Ich bin seit meiner Erstkommunion Ministrant und werde diesen Dienst auch in eurer Gemeinde, hoffentlich mit viel jugendlicher Unterstützung, weiter ausüben; einige der Kinder und Jugendlichen der Gemeinde durfte ich ja im Rahmen der Freizeit in Joanetes, bei der ich als Leiter mitgefahren bin, schon kennenlernen.

 

Ich freue mich sehr auf meinen Aufenthalt in Barcelona und bin mir sicher, dass wir uns gut verstehen werden!

 

Euer Simon

Unsere ehemaligen Zivis

Katharina Klein

Matthias Brigl

Sharon Sahler

Johannes Amon

Esther Laumeyer

 

 

 

Benedikt Breitenhuber

 

So, der Umzug in die neuen Räume ist geschafft, und auch sonst sind alle Aufgaben erledigt.  Die Koffer sind gepackt und schon bald geht es zurück nach Hause ins schöne Bayern. Der Abschied aus Barcelona fällt mir dennoch nicht leicht: Einerseits natürlich wegen der schönen Stadt, dem guten Wetter und der netten Leute, die ich sehr vermissen werde. Andererseits auch wegen der Gemeinde, in der ich mich vom ersten Tag an wohlgefühlt habe. Vor allem die wöchentlichen Kirchencafes und die damit verbundenen Begegnungen und Gespräche werden mir sehr fehlen. In diesem Sinne, ein herzliches Vergelt´s Gott an euch, dass ihr mich so gut aufgenommen habt, und es war sicher nicht das letzte Mal, dass wir uns gesehen haben (muss mir die neuen Räume ja anschauen, wenn sie ganz fertig sind). Also, Servus und bis bald.

 

Euer Benedikt

 

Auch wir als Gemeinde bedanken uns ganz herzlich bei Benedikt, dass er ein Jahr als Freiwilliger bei uns war. Mit seiner ruhigen und sympathischen Art hat er unsere Gemeinde in vielen Bereichen unterstützt und bereichert. Wir wünschen ihm für seinen nächsten Lebensabschnitt alles Gute und Gottes Segen. Hasta pronto.

 

Ottmar Breitenhuber

Isabella Rank

 

"Jetzt sehe ich auf dieses Jahr, das so unverhofft begonnen hat, zurück und kann nur sagen: es war die beste Entscheidung, die ich fällen konnte. Ich freue mich, Teil einer Gemeinde geworden zu sein, die sich nicht nur über die allsonntäglichen Gottesdienste identifiziert, sondern die durch ihre aktiven Mitglieder das ganze Jahr über lebendig ist. Mit euch habe ich hier ein wunderbares Jahr verbracht und dafür möchte ich mich bei euch allen bedanken! Ihr habt mich so freundlich und selbstverständlich in eure Gemeinschaft aufgenommen, dass es mir in Kürze so vorkam, als wäre ich schon immer hier gewesen."

 

Eure Isabella

 

 

Vor allem wir als Gemeinde bedanken uns ganz herzlich bei Isabella, dass sie ein Jahr als Freiwillige bei uns war. Mit ihrer aufgeschlossenen und zupackenden Art hat sie einen frischen Wind in unsere Pfarrei gebracht und war uns in ganz vielen Bereichen eine großartige Unterstützung. Wir wünschen ihr für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und Gottes Segen. Hasta pronto.

 

Ottmar Breitenhuber

Christina Weiler

Eva Heigl

 

Liebe Gemeinde!
Sich nach einem so schönen Jahr wieder verabschieden zu müssen, kann einem wirklich schwer fallen. Vor allem, wenn man so nett und liebevoll aufgenommen wurde, wie ich von euch allen. Ich habe mich das ganze Jahr über in der Gemeinde sehr wohl gefühlt und hatte die Chance, viele tolle Menschen kennenzulernen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Deshalb möchte ich mich von ganzem Herzen bei euch bedanken! Ich werde mich immer sehr gerne an dieses unvergessliche Jahr in Barcelona erinnern und die wöchentlichen Sonntagsgottesdienste mit Kirchencafé sehr vermissen. Ich hoffe, dass wir uns bei einem meiner Besuche bald wiedersehen werden.

 

Eure Eva
 
 
Jede Gemeinde lebt davon, dass sich junge Menschen mit ihren Ideen und Begabungen einbringen. Eva Heigl hat mit ihrem freundlichen, unkomplizierten und aufgeschlossenen Wesen dazu beigetragen, unserer Gemeinde ein junges und frisches Gesicht zu geben. Wir danken ihr ganz herzlich für das Jahr, das sie als Freiwillige bei uns verbracht hat. Und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute und Gottes Segen.
Ottmar Breitenhuber

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutschsprachige Katholische Gemeinde St.Albertus Magnus Barcelona